Piostufe

Pios

Die Piostufe in der Pfadi bildet den Übergang vom Pfader zum Leiter und ist für Jugendliche von 14 – 17 Jahren. Dort lernt man in kleinen Gruppen (in der Regel 5-10 Personen) mit Hilfe von erfahreneren Leitern erstmals eigene Aktivitäten zu planen und durchzuführen, die Ziele die man sich gesetzt hat in der Gruppe zu erreichen, Verantwortung zu tragen und im Pfadibetrieb mitzubestimmen. Bei den Aktivitäten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Selbst grosse Projekte, wie ein eigenes Lager kann man in der Piostufe erreichen. Jeder Pio kann seine eigenen Interessen einbringen und so entsteht ein vielseitiges abwechslungsreiches Programm.

Wer?

Jugendliche von 14 - 17 Jahren

Wann?

Durchschnittlich einmal pro Woche Höck und einmal pro Monat eine Aktivität. Ausserdem ein zweiwöchiges Sommerlager und ein dreitägiges Pfingstlager.

LeiterInnen